Über die 25 Jahre unseres Bestehen haben wir eine Vielzahl von Projekten initiiert und durchgeführt. Hier finden Sie eine kleine Auswahl unserer Projekttätigkeit:

  • Buch „Aufbruch nach Deutschland – Ankommen in Ulm“
  • Ideenwerkstatt: "Demokratie auf neuen Wegen"
  • Esspedition mit Pippi
  • Kunstschule für Kinder, Kontiki Ulm (Film- und Kunstprojekte)
  • Spielplatz Sonnenschein?

Ausstellung 25 Jahre Sie'ste

 

Buch „Aufbruch nach Deutschland – Ankommen in Ulm“ (2004)
Durch Projektgelder konnten wir unser Buch „Aufbruch nach Deutschland – Ankommen in Ulm“ umsetzen. In diesem Buch schildern achtzehn Frauen aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturkreisen ihren persönlichen Aufbruch nach Deutschland.

Ideenwerktatt. „Demokratie auf neuen Wegen“ (2014)
Im Rahmen der Veranstaltung „Erinnern in Ulm - Demokratischer Neubeginn nach 1945“ hat sich eine Gruppe von Mitgliedsfrauen Gedanken zu folgender Aufgabenstellung gemacht: Ideenwerkstatt „Demokratie auf neuen Wegen“
Demokratie in Ulm? – Ja, klar. Selbstverständlich! Selbstverständlich? Die Ausstellung „Erinnern in Ulm“ zeigt, wie schnell und gründlich schon einmal (1933) die Demokratie ausgehebelt und eine Diktatur errichtet wurde und wie mühsam es war, nach dem 2. Weltkrieg die Menschen von der Idee zu überzeugen, dass Demokratie funktionieren kann. Auch hier in Ulm.
Wie könnte die Demokratie in unserer Stadtgesellschaft in der Zukunft aussehen? Was fehlt noch? Was muss sich ändern? Was sollten die Politiker und Politikerinnen tun? Die Stadtverwaltung? Die Bürger und Bürgerinnen? Welche Rolle könnten dabei die modernen Medien spielen?

Das Ergebnis der verschiedenen Gruppen wurde in einer Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte vom 16. Dezember 2014 – 8. Mai 2015 präsentiert. Den Beitrag unserer Sie`ste Frauen finden Sie hier:

Projekt Komm in Form: Esspedition mit Pipi (2010)
2010 starteten wir das Projekt „Komm in Form – Esspedition mit Pipi“ in Kooperation mit dem Landratsamt Alb-Donaukreis und dem Zirkus Serrando. Ziel des Projekts was es, den Mädchen altersgerecht Informationen über Nahrungsmittel, ihre Herkunft und ihre Wirkung im Körper zu vermitteln. Über den Zeitraum eines Jahres wurde mit einer Mädchengruppe zum Thema Ernährung und Gesundheit gemeinsam erkundet, gelernt, gekocht und gespielt. Dabei wurde die interkulturelle Herkunft der Mädchen mit einbezogen. Sie konnten das eigene Wissen und die Erfahrungen aus ihren jeweiligen Kulturkreisen in den Gesamtprozell einbringen. Am großen Abschlussfest zusammen mit den Eltern präsentierten die Kinder unter großem Applaus ihre einstudierte Zirkusaufführung. Anschließend wurden die internationalen Rezepte, die die Mädchen gemeinsam zubereitet haben unter dem Aspekt der verschiedenen Kontinente in einem Kochbuch veröffentlicht.

„Mädchen machen Kurzfilm“:
Zusammenarbeit mit der Kontiki Kunst- und Kulturwerkstatt in Ulm (2012)
Mit einer Gruppe 8- bis 11-jähriger Mädchen und den Künstlern und Filmemachern Titti Soncco und Mark Klawikowski wurde über vier Monate hinweg und in den Osterferien ein Filmprojekt durchgeführt. Von der Ideen- und Drehbuchentwicklung, über die ersten Skizzen zum Film, vom Kulissen- und Figurenbau, über Drehortbesichtigungen bis hin zum eigentlichen Dreh, der Musikbegleitung, den Geräuschaufnahmen bis zur Fertigstellung des Films waren die Mädchen mitbeteiligt. Die Premiere des Films fand im Kino Obscura mit Eltern, Geschwistern und Freunden statt.

Spielplatz Sonnenschein (2001)
Im Rahmen der sozialen Stadt haben wir mit Mädchen den Spielplatz Sonnenschein zwischen Sedan- und Soldatenstraße neu gestaltet. 2001 begann die Planung und Entwicklung eines mädchengerechten Spielplatzes in Kooperation mit einer Landschaftsarchitektin und der städtischen Abteilung Grünflächen. Nach mehreren Spielplatzbesichtigungen im Stadtgebiet und ausgiebiger Planung fand am 30.6.2002 die Eröffnung des Mädchenspielplatzes statt. Evtl. auch Pressebericht mit rein!

 

FrauenNetz West

Moltkestraße 72
89077 Ulm

Telefon 0731 335 34
info[at]frauennetz-west-ulm.de

 

Zum Seitenanfang